GeDiChTE

Zurück

Freundschaft

Eine Freundschaft besteht immer.
Nicht nur manchmal, dann und wann,
wenn man den Freund
grad brauchen kann.
Freunde sind allezeit für dich da.
Sie helfen dir bei Kummer und Leid.
Freunde sind Menschen,
mit denen man alles teilt.
Sie sind bei dir in schweren Zeiten,
steh´n dir zur Seite mit Rat und Tat.
Freunde helfen bei Problemen jeder Art.
All dies zu halten ist oft schwer,
denn auch Freundschaft ist vergänglich,
wie alles im Leben - nichts ist unendlich!
Unendlich schon, doch nicht unmöglich,
wie Freunde, so wie ihr und ich,
die lassen sich niemals im Stich.
Freunde fürs Leben,
die wird´s nur einmal geben.
Ob ihr es seid, das weiß ich nicht,
doch unsere Freundschaft
hat mich gelehrt,
einen Versuch ist es immer wert!

_____________________________________________________________

Gebrochene Flügel

Manchmal kommen Engel auf diese Welt..
sind voller Liebe für alle Menschen...

Sie fliegen durch die kalte Welt..
und hier und da berühren sie mit ihren Flügeln Menschen..
Menschen die traurig, einsam und verzweifelt sind..
jede Berühhrung nimmt ihnen ein Stück ihrer Kraft...
manchmal werden auch die Flügel verletzt..
und trotzdem tun sie es imma wieda..
aus liebe..
aus unendlicher Liebe.

___________________________________________________________

Ich sah deine Hände und plötzlich merkte ich,
wie ich träumte.

Du berührst meinen Bauch mit deinen zarten Händen,
Ich blicke auf meine Arme und sehe wie sich eine Gänsehaut bildet.

Es ist einfach wunderschön.

Deine Lippen berühren meine, und och schwebe im 7. Himmel,
ich spüre es überall,
und ich denke es gibt nix schöneres,
doch plötzlich ist alles wie immer.

Es dauert noch so lange bis ich dich sehe.

Doch so lang träume ich mich hinweg,
da wo meine gedanken bei dir sind.

_______________________________________________________________

Oft habe ich mich gefragt, was es bedeutet einen Menschen zu lieben, die Antwort warst du.
Doch du hast mich nur verletzt und das mehr als einmal. Dann habe ich mich gefragt,
was es bedeutet einen Menschen zu hassen, die Antwort warst du.
Heute denke ich noch oft an dich, aber mit gemischten Gefühlen.
Ich weiß man kann nie einen Menschen lieben, wenn man angefangen hat ihn zu hassen.

___________________________________________________________

Ein Herz aus Rose.
Rosen mit Erinnerungen an dich.
Erinnerungen, die niemals vergehen.

Ich vermisse dich.
Denke Tag und Nacht an dich.
Wann werde ich dich wiedersehen ?
Niemals mehr ?
Das will ich nicht verstehen !

Die Zeit mit dir war so schön.
Wenn ich könnte, würde ich sie zurückdrehen.
Zurückdrehen bis zu diesen Moment,
an dem ich dich kennen lernte.
Kennen und auch lieben lernte.

Du kannst Millionen Kilometer
von mir entfernt sein,
ich werde dich nie vergessen.
Niemals vergessen,
aber auch niemals wiedersehen.

Dein Lächeln strahlt Wärme aus.
Wärme, die der Wind zu mir trägt.
Zu mir in mein Herz.
Mein Hetz voller Sehnsucht und Schmerz.
Schmerz, der nicht vergeht,
solange mein Herz nach dir fleht.

Auch die Rose.
Rose mit Erinnerungen an dich.
Erinnerungen, die niemals vergehen.

___________________________________________________________

Weißt Du noch , wie es war als Du Kind warst ?
Du spürtest die Liebe Deiner Mutter.....

.... sie fuhr Dir zärtlich durch Dein Haar,
ihre Blicke ruhten sanft auf Dir,
ihr Lächeln wärmte Dich
sie half Dir bei Deinen großen und kleinen Schwierigkeiten,
sie lehrte Dich , Liebe zu empfangen und Liebe zu geben.
sie nahm Dich bei der Hand,
sie vertraute Dir, wie Du ihr immer vertrauen konntest,
sie verzieh Dir noch, wo für andere das Verstehen aufhörte.
Und heute ?
Heute stehe ich an Deiner Seite .....
Ich erwidere Dein Lächeln,
Deine sanften Berührungen,
ich vertraue Dir, wie Du mir vertrauen kannst,
ich versuche, Deine Gefühle, Deine Seele zu ergründen.
Und ich danke still Deiner Mutter,
dass aus Dir das geworden bist, was Du bist !
Ein Mensch, der Liebe gibt und entgegen nehmen kann,
der die Liebe nicht als etwas Selbstverständliches annimmt,
sondern als etwas Seltenes, Kostbares empfindet.

______________________________________________________

Ich blicke traurig ins Leere,
weine Tränen wie Meere.
In meinem Herzen entstehen Risse,
das alles nur, weil ich dich vermisse.

Ich kann meinen Körper nicht mehr spüren,
kann meine Gedanken nicht recht´ führen.
Meine Taten ich nicht mehr verstehe,
das alles nur, weil ich dich nicht sehe.

Ich bin nicht in der Lage klar zu denken,
kann keine Gaben mehr verschenken.
Meine Lebensgeister langsam entschwinden,
das alles nur, weil ich dich nicht kann finden.

Ich kann vor Trauer nicht mehr lachen,
kann keine ganzen Wörter mehr machen.
Alle Bemühungen gehen verloren,
das alles nur, wärst du nicht geboren.

_____________________________________________________

Hast du dich jemals gefragt,
was man sich wohl sagt,
wenn es vorbei ist ?

Hast du jemals darüber nachgedacht,
ob man danach noch miteinander lacht ?

Ob man sich denn hasst,
weil man doch nicht zueinander passt ?

Ob man danach befreundet ist
oder die erloschene Liebe vermisst ?

Ob man sich dann aus dem Weg geht
und die Welt des anderen nicht mehr versteht ?

Oder ob man sich nie wieder sieht
und niemals erfahren wird,
was mit dem anderen geschieht ?

Hast du dir damalst diese Frage gestellt ?

Hast du gewusst,
wie sehr es mich quält,
nur daren zu denken,
wie es einmal sein wird,
wenn unsere Liebe eines Tages stirbt ?

_______________________________________________

Ach endlose Liebe
geh endlich fort
nimm deine Krallen von mir
lass mich wieder den Alltag leben
will nicht meine Gedanken an dich verschwenden
zu tief sind die Wunden die ich dir verdanke
meine Seele zu sehr verletzt
wie kann ich mich nur von dir lösen
ohne gleich dem Hass zu verfallen
Nächte sind für mich ewige Dunkelheit
sie wollen niemals für mich enden
geben mir keine ruhe nur sehnlichste Träume
die ich aber nicht verkrafte
warum nur musst du mich so qüalen
nimmst von mir kannst aber nicht geben
man sagt die Zeit heilt alle Wunden
was nur wenn mir die Zeit nicht bleibt

_________________________________________________________

 Du bist mir so nah und doch so fern, in meinem Herzen trage ich dich so gern,
aber viel lieber hätte ich dich hie bei mir.
Mein Herz schreit nach dir, kannst du es nicht hören oder willst du mich zerstören ?
Mein Herz blutet wegen dir und nur du allen kannst es wieder heilen.
Deine Augen leuchten wie am Himmel die Sterne, doch seh ich sie nur aus der Ferne.
Dein Lächeln bringt Schmetterlingen in meinem Bauch, will damit sagen, dass ich dich brauche !
Mehr als die Blume ihr Wasser braucht,mehr als wir die Luft zum Atmen,einfach mehr als alles andere !
Ein Leben ohne DICH gibt es nicht für mich,denn ich liebe dich !!!!!
___________________________________________________

Mein Herz, das nur noch schlägt,weil ein Gedanke,
der mich prägt,der dich in meinem Herzen trägt,mein kleines Herzchen so bewegt.
Ein Schmerzen, der so unendlich scheint,und diese Angst, die in mir keimt.
Wir beide vielleicht nie vereint ?
Er macht es, dass mein Herzchen weint.
Doch die Liebe gibt ihm Kraft,so dass mein Herzchen wieder lacht.
Es hüpft und springt und ist entzückt.
Mein Herzchen spielt total verrückt.
Mein Herzchen, dass wird immer schlagen, an guten und an schlechten Tagen.
Einzig und allein für dich !
Immer während !
Ewiglich !

__________________________________________________________

Kopf hoch, Kopf hoch !
Du sollst nicht traurig sein !
Denn wenn dutraurig bist,dann bin ich es auch.
Du sollst nicht verzagen und nicht sagen, es geht nicht mehr.
Denn wenn du verzagst und das sagst, dann tu ich das auch.
Du sollst nicht weinen, du sollst lachen !
Denn wenn du es tust, tu ich es auch.
Glaub mir, wir finden Wege, wir werden sie immer finden !
Wichtig ist, wir glauben an uns, an unsere Freundschaft !
Vergiss das nie !
Denn wenn du es nicht tust, dann tu ich es auch nicht.

___________________________________________________________

Kennst Du den Weg über den Regenbogen ?
Der Regenbogen….
Er ist wunderschön.
Seine Farben sind aus Träumen gemacht.
Und nur wer träumen kann, darf ihn betreten.
Er ist die Sehnsucht nach dem Schönen auf dieser Welt.
Ich war schon oben, auf dem Regenbogen.
Zart umwehte mich der Sonnenschein.
Regentropfen perlten Wie Tränen gleich an mir herunter.
Es ist ruhig dort oben.
Ganz still.
Das Herz schlägt sanft, man kann es hören. Leise geht der Atem.
Man kann jetzt alles vergessen was betrübt.
Die Gedankenwerden klar, ganz rein.
Dann öffnet sich das Herz.
Und das, was man tief in sich vergraben hat, dringt in meine Gedanken ein,
macht sie frei von alten Zwängen.
Es ist nur ein kurzer Augenblick in den
Vielen Träumen des Lebens…
Dann sollte man aufwachen
Denn sonst legt sich Einsamkeit auf die Seele.
Der Weg über den Regenbogen ist nur ein Traum.
Er kann in die Einsamkeit führen.
Wenn man die Realität,den Glauben an die eigeneglückliche Zukunftaus den Augen verliert.
Träumer sind oft einsam.
In ihren Gedanken gefangen.
Auf ewig verdammt, in ihren Träumen zu leben. Träume die bunt und schön….
Der Weg übern Regenbogen….
Ein Weg Oft ohne Anfang, Oft ohne Ende ... ... so wie der Regenbogen.


 

zurück



Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!